Beschicker

Die Bezeichnung Feeder bedeutet Beschicker, Zulierer oder Einspeisung. In der Leiterplattenherstellung werden Feeder für die Bestückung der Leiterplatten mit Bauelementen eingesetzt, und in der Breitbandtechnik bedeuten Feeder kleinere Verästelungen.

  1. Bei Bestückungsautomaten, die die Leiterplatten mit den elektronischen Bauelementen bestücken, werden die Bauteilemagazine Feeder genannt.

    Bestückungsautomat mit Feederrollen

    Bestückungsautomat mit Feederrollen

    Bei den Feederrollen für Bauelemente handelt sich um Rollen oder Plastikschienen, auf denen ein bestimmtes SMD-Bauteil oder eines für die THT-Technik befestigt ist. Während der Bestückung werden die Bauteile von der Rolle oder aus der Plastikschiene entnommen und automatisch auf der Leiterplatte positioniert. Bestückungsautomaten können durchaus zwanzig und mehr Feederrollen mit verschiedenen Bauteilen haben.

  2. In der Breitbandtechnik und der Baumtopologie werden kleinere Verästelungen und Kabelverzweiger als Feeder bezeichnet.

  3. Bei Druckern handelt es sich bei Feedern um den Dokumenteneinzug, Automatic Document Feeder (ADF). Es ist eine elektromechanische Einrichtung, die in Scannern, Kopiergeräten, Faxgeräten und Multifunktionsgeräten eingesetzt wird um die Dokumente automatisch einzuziehen und zu bearbeiten.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Beschicker
Englisch: feeder
Veröffentlicht: 27.11.2020
Wörter: 167
Tags: Leiterplatte
Links: Automatischer Dokumenteneinzug, Baumtopologie, Drucker, Faxgerät, Kabelverzweiger (KVz)