dpi (dots per inch)

Dots per Inch (dpi) ist ein Kennwert für die grafische Auflösung von Druckern, Monitoren, Digitalkameras, Filmscannern, Scannern, Photoplottern und Faxgeräten und beschreibt die Anzahl der Pixel pro Längeneinheit Inch, das 2,54 cm ist. Je höher der dpi-Wert, desto besser ist die Auflösung respektive die Genauigkeit beim Abtasten.


Für das metrische Längensystem muss die Längeneinheit Inch in Zentimeter oder Millimeter umgerechnet werden. Damit entsprechen 300 dpi 118 Bildpunkten pro Zentimeter. So entsteht beispielsweise bei einer Abtastung eines 36 x 24 mm Dias mit einer Auflösung von 4.000 dpi eine Bildpunktzahl von über 21 Millionen.

Der Kennwert Dots per Inch (dpi) wird synonym mit Pixel per Inch (ppi) verwendet, der eigentlich für die Auflösung von Displays verwendet werden sollte. Aus dem Kennwert Dots per Inch (dpi) kann direkt auf die den Punktabstand geschlossen werden. So hat ein Display mit einer Auflösung von 300 dpi einen Punktabstand von 0,085 mm.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Punkte pro Zoll
Englisch: dots per inch - dpi
Veröffentlicht: 26.10.2018
Wörter: 152
Tags: #Drucker #Einheiten der Informationstechnik
Links: Abtastung, Auflösung, Bildschirm, Dia, Digitalkamera