deadlock

Ein Deadlock ist eine Blockierung, die in Datennetzen, in der Abarbeitung von Programmen und in der Prozessortechnik auftritt, wenn mehrere Prozesse auf ein Ereignis warten oder auf eine Ressource zugreifen, die nur von einem Prozess genutzt werden kann.

In Datenpaketnetzen tritt ein Deadlock dann auf, wenn ein sogenannter Store-and-Forward-Lockup eintritt, also eine Teilstreckenblockierung der Netzknoten.

Von Deadlock spricht man auch, wenn zwei Computer versuchen, auf eine Ressource zuzugreifen, wobei die beiden Systeme der Ressourcensteuerung entgegengesetzte Anweisungen geben. Das führt dann zu einer Situation in der sich beide Systeme gegenseitig blockieren. Der Deadlock kann durch einen Reset, durch Ausschalten oder durch Herunterfahren des Personal Computers, mit möglichen Datenverlusten, aufgehoben werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Deadlock
Englisch: deadlock
Veröffentlicht: 24.04.2017
Wörter: 111
Tags: #Weitverkehrsnetze
Links: Anweisung, Computer, Datenpaketnetz, Ereignis, Netzknoten