data smog

Datendunst, Data Smog, bezieht sich auf eine erdrückende Datenflut, die häufig im Zusammenhang mit einer Internetsuche steht. Die Datenmasse trägt häufig zur Verunsicherung des Benutzers bei und weniger zur Klärung der eigentlichen Fakten.

Die Begrifflichkeit Data Smog wurde in einem Buch von David Shenk mit dem gleichnamigen Titel aus dem Jahr 1997 geprägt. In diesem Buch geht es darum, dass es mit steigender Datenflut schwieriger wird Fakten von Fiktionen zu unterscheiden.

Die derzeit steigende Datenflut ist im Wesentlichen auf das Internet of Things (IoT) zurückzuführen, das eine enorme Menge an Echtzeitdaten durch Sensoren und Aktoren produziert. Unternehmen sind mit der Erfassung, Verarbeitung und Speicherung der Datenmenge häufig überfordert. Diverse Anwendungen wie Data Analytics oder Business Intelligence können bei der Bewältigung der Datenflut helfen und Echtzeitentscheidungen unterstützen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Datendunst
Englisch: data smog
Veröffentlicht: 12.06.2017
Wörter: 138
Tags: #Anwendungen der Informationstechnik
Links: Aktor, BI (business intelligence), Daten, Datenanalytik, Fakt