dBSPL (decibel sound pressure level)

Das Schalldruckempfinden des menschlichen Gehörs erstreckt sich zwischen Hörschwelle und Schmerzschwelle über 14 Zehnerpotenzen. Diese enormen Schalldruckunterschiede lassen sich am Besten in logarithmischer Darstellung handhaben, und werden deshalb in Dezibel (dB) angegeben.

Beim Schalldruck (SPL) werden die Schalldruckpegel auf den Referenzpegel bei der Hörschwelle bezogen, der bei 10exp-12 W/m2 liegt. Die Formel für den Decibel Sound Pressure Level (dBSPL) ist 10log X 10exp-12, mit "X" als Schalldruck in Watt pro Quadratmeter.

Schalldruck angegeben in dBSPL

Schalldruck angegeben in dBSPL

Das Schallempfinden ist in der Hörcharakteristik manifestiert und zeigt eine starke Frequenzabhängigkeit. Aus diesem Grund erfolgt die Bewertung des Schalldrucks mit unterschiedlichen Filtern. Eines der bekanntesten und in der Technik benutzten Bewertungsverfahren bildet in Filtern die menschliche Hörcharakteristik nach. Der gemessenen dB-Wert wird in dB(A) angegeben.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: decibel sound pressure level - dBSPL
Veröffentlicht: 01.04.2008
Wörter: 128
Tags: #Akustik-Grundlagen
Links: dB (decibel), dB(A) (decibel filter), Druckbelastung, Filter, Hörcharakteristik