Zoning

Zoning ist die Unterteilung von Speichernetzen in Teilnetzwerke. Im Gegensatz zu den Segmenten eines lokalen Netzes (LAN) sind die Zonen autark und bieten eigene Verbindungs- und Adressiermöglichkeiten für die FC-Switches.

Einer Zone gehören eine Gruppe von Ports an, die in sich ein Virtual Storage Area Network (VSAN) bilden. Mehrere Zonen bilden gemeinsam eine Zonengruppe. Eine solche Gruppe kann über das gesamte Speichernetz hinweg angesprochen werden. Ports, die zu einer Zonengruppe gehören, können nur miteinander kommunizieren. Ein FC-Switch oder eine FC-AL kann durchaus mehreren Zonen zugeordnet sein.

Das Zoning schützt vor Datenverlust und erlaubt die dynamische Zuordnung von Speichernetzgeräten zu einer logischen Gruppe oder Zone. Man unterscheidet zwischen Hardware- und das Software-Zoning. Beim hardwarebasierten Zoning gehören alle Ports eines FC-Switches zu einer Zone. Beim softwarebasierten erfolgt die Zuordnung der Knoten oder der FC-Ports über den World Wide Name (WWN).

Informationen zum Artikel
Deutsch: Zoning
Englisch: zoning
Veröffentlicht: 23.07.2011
Wörter: 148
Tags:
Links: FC-AL (fibre channel arbitrated loop), FC-Port, FC-Switch, Knoten, Port