ZnO (zinc oxide)

Zinkoxid (ZnO) war bislang als Halbleitermaterial wenig geeignet, weil die p-Dotierung Probleme bereitet und sich Zinkoxid nur schwer mit Fremdatomen dotieren lässt. Es wird zwar in der Elektronik und Photovoltaik eingesetzt, so in Fotowiderständen und als Transparent Conductive Oxide (TCO) in Solarzellen, aber in diesen und ähnlichen Anwendungen als Leiter oder lichtabhängiges Material.

Neuere Forschungsergebnisse zeigen, dass die Probleme mit der p-Dotierung gelöst werden können und Zinkoxid dadurch einige Halbleitermaterialien ersetzen könnte. Gedacht ist an blaue Leuchtdioden (LED), die bisher aus Galliumnitrid (GaN) bestehen, oder als transparente Kontaktfinger von Dünnschichtsolarzellen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Zinkoxid
Englisch: zinc oxide - ZnO
Veröffentlicht: 17.09.2013
Wörter: 98
Tags: #Elektronik-Materialien
Links: Dünnschichtsolarmodul, Elektronik, Fotowiderstand, GaN (gallium nitride), Halbleiter