YCC (luminance, color, color)

Für die Foto-CD hat Kodak das YCC-Farbmodell entwickelt, das mit einem Helligkeitssignal (Y) und zwei Chrominanzsignalen arbeitet. Der Vorteil dieses Farbmodells, das sich an das Lab-Farbmodell der Commission Internationale d`Eclairage (CIE) anlehnt, soll in der einheitlichen Farbwiedergabe auf Druckern und Displays liegen.

Der YCC-Farbraum wurde durch unterschiedliche Stufenskalierungen der beiden Farbdifferenzsignale für die elektronische Bildverarbeitung optimiert. Dabei wurden speziell die Farben berücksichtigt, die in der Fotografie vorkommen.

Das YCC-Signal ist ein 24-Bit-Signal, das sich in 8 Bit für das Luminanzsignal und jeweils 8 Bit für die beiden Farbsignale aufteilt. Das YCC-Signal kann in andere Farbmodelle wie das CMYK-Farbmodell oder das RGB-Farbmodell umgerechnet werden. Umgekehrt können auch andere Farbmodelle in das YCC-Farbmodell transferiert werden. Der Farbraum vom YCC-Farbmodell und vom sRGB-Farbmodell sind identisch. Eine Erweiterung des Farbraums erfährt YCC durch xvYCC, der Extended Version of YCC.

Informationen zum Artikel
Deutsch: YCC-Farbmodell
Englisch: luminance, color, color - YCC
Veröffentlicht: 08.09.2010
Wörter: 141
Tags: #Farbe
Links: Bildschirm, Bildverarbeitung, Bit (binary digit), CIE-Farbraum, CMYK (cyan, magenta, yellow, key)