XMPP (extensible messaging and presence protocol)

Das Extensible Messaging and Presence Protocol (XMPP) ist ein erweiterbares Nachrichten- und Anwesenheitsprotokoll, das für echtzeitnahes Instant-Messaging und für Presence-Informationen eingesetzt wird.

Das XMPP-Protokoll ist ein offener Standard, der aus der Umbenennung von Jabber hervorgegangen ist. XMPP ist im Protokollstack in der Anwendungsebene über TCP/IP angesiedelt und belegt in einer Client-Server-Konfiguration die Portnummer 5222, in Server-Server-Konzepten den Port 5269 und mit Secure Socket Layer (SSL) den Port 5223.

Die Internet Engineering Task Force (IETF) hat das XMPP-Protokoll aus dem Jabber-Protokoll entwickelt und empfiehlt es als Standard-Protokoll für Instant-Messaging. Darüber hinaus unterstützt XMPP auch Webkonferenzen im Web mit mehreren Benutzern, denen Rollen zugeordnet werden. In einer Erweiterung wird XMPP auch in der Internettelefonie eingesetzt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: XMPP-Protokoll
Englisch: extensible messaging and presence protocol - XMPP
Veröffentlicht: 13.05.2018
Wörter: 117
Tags: #Mitteilungsdienste
Links: Erweiterung, IETF (Internet engineering task force), Instant-Messaging, Jabber, Messaging