WirelessUSB

Für Wireless USB gibt es mehrere Ansätze: die drahtlose Adaption der USB-Schnittstelle mit Datentransferraten von 480 Mbit/s, basierend auf dem Funkstandard von Ultra Wideband (UWB) und die Cypress-Lösung für die drahtlose Anbindung von Endgeräten und industriellen Steuerungen. Diese WirelessUSB-Technik, die im ISM-Band arbeitet, empfiehlt sich für Human Interface Devices (HID) im PC-Umfeld und für drahtlose Punkt-zu-Punkt-Verbindungen von industriellen Sensoren, Alarmanlagen, Lautsprechern und Audio-Überwachungssystemen.


Übertragungstechnisch nutzt WirelessUSB das ISM-Band bei 2,4 GHz. Dieses Frequenzband ist in 79 separate 1 MHz breite Frequenzkanäle unterteilt in denen die Daten in Spreizbandtechnik (DSSS) mit 62,5 kbit/s übertragen werden. Wird ein Kanal durch Störsignale ununterbrochen gestört, wechselt die Sendeeinrichtung auf einen anderen Frequenzkanal. Da im ISM-Band auch Bluetooth und WLAN nach 802.11 arbeiten, benutzt WirelessUSB ein Verfahren zur Erhöhung der Störimmunität indem es die ungenutzten 802.11-Kanäle benutzt und mit einer Pseudo-Noise-Codierung (PN) arbeitet, die orthogonal zu der von 802.11 liegt. Dadurch kann WirelessUSB mit dem richtigen PN-Code die Daten aus einem Datenstrom ausfiltern.

WirelessUSB-Stick 
   von Air:Link

WirelessUSB-Stick von Air:Link

Bei der Konzeption von WirelessUSB für Wireless Sensor Networks (WSN) wurde besonderes Augenmerk auf die Reichweite, die Batterielebensdauer, eine hohe Störfestigkeit und Sicherheit gelegt. Weitere wichtige Aspekte sind die Sendeleistung und die Empfindlichkeit der Empfangseinrichtungen, d.h. des Antennengewinns und der Empfängerempfindlichkeit. Die Lebensdauer der Batterie, die unmittelbar abhängig ist vom Ruhestrom und bei WirelessUSB-Sensoren bei unter 50 Mikro-Ampere liegt, kann bis zu 10 Jahre und mehr betragen. Die Batterielaufzeit wird auch durch die Ein- und Aus-Phasen bestimmt, die bei Sternkonfigurationen ein extrem niedriges Verhältnis von unter 0,1 % aufweisen. Anders ist es bei Peer-to-Peer-Netzen, deren Tastverhältnisse verfahrensbedingt wesentlich größer sind. Dies ist ein Grund für die gewählte Sterntopologie. Arbeiten die Netze mit zusätzlichem Leistungsverstärker sind Reichweiten von 500 m zu erzielen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: WirelessUSB
Englisch: wirelessUSB
Veröffentlicht: 18.04.2013
Wörter: 300
Tags: #Sonstige WLANs #Schnittstellen
Links: Alarmanlage, Anpassung, Antennengewinn, Aspekt, Batterie