Windows 8

Windows 8 ist die Weiterentwicklung von Windows 7. Sie wurde im Oktober 2012 im Markt eingeführt und zeichnet sich gegenüber allen anderen Windows-Versionen durch eine neu entwickelte Benutzeroberfläche aus. Die Darstellung auf der Oberfläche ist als durchgängiges Konzept für Desktops, Laptops, Smartphones und Tablet-PCs konzipiert und kann über Touchscreens oder mit Tastatur und Computermaus bedient werden. Windows 8, das sich sowohl für Laptops als auch für Tablets eignet ist daher ideal für Hybrid-PCs. Microsoft hat mehrere Windows-8-Versionen für private Nutzer, Klein- und Großunternehmen entwickelt.


Die Benutzeroberfläche von Windows 8

Windows 8 hat eine interessante Benutzeroberfläche, die sich von allen bisherigen unterscheidet. Sie besteht aus Kacheln und nicht mehr aus Symbolen und Piktogramme, die es aber weiterhin auf der untergeordneten Desktop-Oberfläche gibt und die aufgerufen werden muss. Microsoft bezeichnet die Benutzeroberfläche als Modern User Interface (Modern UI). Das Kacheldesign kann in Desktop, Smartphones und Tablet-PCs benutzt werden. Diese Benutzeroberfläche kann mit Tastatur, Maus und Touchscreen bedient werden. Durch die Kacheldarstellung wird ein unmittelbarer Bezug von den Apps, Websites, E-Mails, den Anwendungsprogrammen oder Odner zu einer bestimmten Person geschaffen. Die Kacheln können mit Live-Darstellungen bereichert werden und auch wichtige Statusseiten für den Benutzer umfassen. So beispielsweise News, Wetter- oder Börsennachrichten.

Erweiterte Funktionalitäten unter Windows 8

Windows 8 hat ein erweitertes Dateisystem, das Resilient File System (ReFS), es unterstützt aber weiterhin File Allocation Table (FAT) und New Technology File System (NTFS). Resilient File System benutzt ein Prüfsummenverfahren mit dem es die Integrität der Nutzerdaten sicherstellt. Zudem werden die Daten vor Änderungen kopiert und gesichert. ReFS kann Dateien mit einer maximalen Größe von 2exp64 verwalten, was einer Größe von 16 Exabyte (EB) entspricht.

Windows 8 mit Kacheln auf der Startseite

Windows 8 mit Kacheln auf der Startseite

Auch beim Task-Manager hat sich was getan. Zur Erhöhung der Performance werden inaktive Anwendungsprogramme gestoppt und als solche gekennzeichnet. Der eigentliche Task-Manager ordnet die aktiven Programme in Kategorien ein.

Für Apps steht der Windows Store zur Verfügung, wo man kostenlose und kostenpflichtige Apps herunterladen, Updates erwerben und Programme testen kann.

Die verschiedenen Versionen von Windows 8

Microsoft hat mehrere Windows-8-Versionen für private und professionelle Anwendungen entwickelt. Da gibt es die Standard-Edition, die auf Privatanwender abzielt und alle Standard-Funktionen sowie die neu hinzugekommenen Funktionen enthält. Des Weiteren gibt es mit Windows 8 Pro eine Version für kleine Unternehmen. Diese Version bildet die Nachfolge von Windows 7 Professional. Diese Version enthält alle Funktionen und einen Remote-Desktop. Und für größere Unternehmen gibt es Windows 8 Enterprise, die erweiterte Funktionen für das PC-Management, das Deployment, die Sicherheit und Virtualisierung.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Windows 8
Englisch: Windows 8
Veröffentlicht: 06.04.2015
Wörter: 434
Tags: #Betriebssysteme
Links: Anwendungsprogramm, Apps, Benutzeroberfläche, Cat (category), Computermaus