Web-Proxy

Die Bezeichnung Web-Proxy wird synonym mit Proxy verwendet. Ein Web-Proxy-Server, auch als Web Cache Server (WCS) bezeichnet, ist ein Server oder ein Computerprogramm, das Anfragen an das Internet macht. Ein Web-Proxy agiert für die angeschlossenen Clients wie ein Gateway.

Web-Proxies sind für die Clients nicht sichtbar und leiten deren Anfragen an die Webserver im Internet oder in Intranets weiter. Webserver können nicht interpretieren, ob die Anfragen direkt vom Client oder von einem Web-Proxy kommen.

Web-Proxys haben ein gutes I/O-Verhalten und speichern die abgerufenen Webseiten zwischen, wodurch auch mehrere Client-Anfragen nach einer zwischengespeicherten Webseite direkt vom Web-Proxy beantwortet werden können, ohne, dass dieser eine Anfrage an den Webserver stellt. Zu diesem Zweck werden die von den Web-Browsern abgesandten HTTP-Requests im Web Cache Server zuerst überprüft, ob dieser sie beantworten kann. Web-Proxys erhöhen die Sicherheit in Netzwerken, die direkt an öffentliche Netze angeschlossen sind.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Web-Proxy
Englisch: web proxy
Veröffentlicht: 20.07.2012
Wörter: 149
Tags: Internet-Komponenten
Links: Cache, Client, Gateway, Internet, Intranet