Wattmeter

Ein Wattmeter oder Leistungsmesser ist ein Messgerät mit dem die elektrische Leistung in Watt (W) gemessen wird. Sie ergibt sich aus dem Produkt von Strom und Spannung. Da in Wechselstromkreisen zwischen dem Wechselstrom und der Wechselspannung Phasenverschiebungen auftreten können, unterscheidet man bei der Leistungsmessung die Messung der Wirkleistung, der Scheinleistung und der Blindleistung. Die Wirkleistung (P) wird in Watt (W) gemessen, die Scheinleistung (S) in Voltampere (VA) und die Blindleistung in Voltage-Ampere Reactive (Var).


Die Bezeichnung Wattmeter wird vorwiegend für die klassischen elektrodynamischen Instrumente benutzt, mit denen die Wirkleistung in Niederspannungsnetzen gemessen wird. Bei höheren Frequenzen spricht man von Leistungsmessern, Leistungsmessgeräten oder Powermetern.

Digitales 
   Wattmeter für Wirk-, Schein- und Blindleistung, Foto: directindustry.de

Digitales Wattmeter für Wirk-, Schein- und Blindleistung, Foto: directindustry.de

Wattmeter ermitteln die Leistung aus dem Strom und der Spannung. Bei Gleichstrom und Gleichspannung ergibt sich die Leistung aus der Multiplikation beider Werte. Wattmeter arbeiten mit einem Kreuzspulmesswerk, bei der eine Spule als Stromspule, die andere als Spannungsspule dient. Die beiden rechtwinklig gegeneinander angeordneten Spulen bilden ein Quotientenmesswerk mit dem der Leistungsfaktor cos phi oder Phasenverschiebungen gemessen werden können. Neben der Wirkleistung kann man auch die Scheinleistung messen und wenn in den Spannungspfad eine Induktivität eingefügt wird, die für eine Phasendrehung von 90° sorgt, dann kann auch die Blindleistung gemessen werden.

Ein anderes Messinstrumentekonzept arbeitet mit einer feststehenden und einer drehbar angeordneten Spule. Die feststehende ist die Stromspule, die drehbare die Spannungsspule. Die Interaktion der Magnetfelder beider Spulen sorgt für den Zeigerausschlag.

Wattmeter haben umschaltbare Messbereiche und können Leistungen von einigen Milliwatt (mW) bis hin zu einigen Kilowatt (kW) messen. Neben den analog anzeigenden Wattmetern gibt es auch Digital-Wattmeter. Diese arbeiten mit A/D-Wandlern, die die Augenblickswerte des Stroms und der Spannung digitalisieren und über einen Mikroprozessor die verschiedenen Leistungswerte errechnen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Wattmeter
Englisch: wattmeter
Veröffentlicht: 07.03.2012
Wörter: 296
Tags: #Messgeräte und Testgeräte
Links: A/D (AD-Wandler), Analog, Blindleistung, Frequenz, Gleichstrom