WYSIWYG (what you see is what you get)

What You See Is What You Get (WYSIWYG) bedeutet übersetzt: "Was du siehst, ist das, was du bekommst". Es ist Abkürzung und Schlagwort zugleich für eine Darstellungsform bei der ausgedruckte Grafiken genau der Darstellung auf dem Bildschirm entsprechen, also Kreise nicht zu Ellipsen oder Quadrate nicht zu Rechtecken deformiert werden.

In anderen Programmen versteht man runter WYSIWYG, dass man die Auswirkungen von parametrischen Änderungen nicht unmittelbar auf dem Bildschirm verfolgen kann, wie bei Word, Powerpoint oder CorelDraw sondern erst nach der Ausführung die Änderung aufrufen und darstellen kann. Die Bezeichnung WYSIWYG wird auch im Webdesign verwendet. Man bezeichnet damit HTML-Editoren, bei denen mit Drag-und-Drop gearbeitet wird und die Darstellung der HTML-Seite der späteren Darstellung auf dem Browser entspricht.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: what you see is what you get - WYSIWYG
Veröffentlicht: 10.06.2012
Wörter: 125
Tags: #Grundlagen der Informationstechnik
Links: Bildschirm, Datenwort, Drag-und-Drop, Grafik, HTML-Editor