WUR (wake-up radio)

Wake-up Radio (WUR) ist ein Konzept mit dem der Energiebedarf von batteriebetriebenen WLAN-Geräten stark reduziert wird. Spezifiziert wird Wake-Up Radio von der IEEE-Arbeitsgruppe 802.11ba.


Nach dem Wake-Up Radio-Konzept sollen die Chipsätze von IoT-Geräten während ihrer gesamten Lebensdauer mit der Energie aus Batterien oder Knopfzellen versorgt werden. Da viele Geräte aus dem Internet of Things (IoT) täglich nur relativ selten kleine Datenmengen senden und empfangen, zielt das WUR-Konzept darauf ab, dass die Geräte nur dann mit Energie versorgt werden, wenn Daten übertragen werden. So dass sie nicht kontinuierlich Energie benötigen.

Da die Datenübertragung zur WLAN-Station zufallsbedingt ist, sieht das WUR-Konzept eine separate, sekundäre Empfängerschaltung vor, die den Datenempfang vor der Übertragung erkennt. Es handelt sich um die Weckstation, Wake-Up Station (WUS). Erkennt die Weckstation, dass für das WLAN ein Datenpaket übertragen werden soll, dann aktiviert es die WLAN-Station, das ist die Primary Connectivity Station (PCR), die daraufhin die Datenpakete empfangen kann. Für die Vorankündigung der Übertragung bedarf es lediglich eines extrem kurzen Wake-Up Paketes (WUP), das nur aus einer einzigen Bitkombination besteht und von der Weckstation erkannt wird.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: wake-up radio - WUR
Veröffentlicht: 27.09.2019
Wörter: 193
Tags: #802.11
Links: Batterie, Chipsatz, Daten, Datenpaket, DÜ (Datenübertragung)