WMM (WiFi multimedia)

Mit WiFi Multimedia (WMM) hat die WiFi-Allianz ein Verfahren für die Bestimmung der Dienstgüte (QoS) in WLANs definiert.

Das WMM-Verfahren entspricht dem Enhanced Distributed Channel Access (EDCA) aus 802.11e und teilt den verschiedenen Anwendungen anhand einer Priorisierung mit einem Bandbreitenmanagement unterschiedliche Bandbreiten zu. WiFi Multimedia unterstützt besonders das Streaming von multimedialem Content und optimiert die Bandbreitenaufteilung zwischen parallel laufenden Anwendungen. Dabei wird der WLAN-Verkehr identifiziert und in Warteschlangen geordnet, um Datenpaketen mit höherer Priorität, wie die für Sprachanwendungen, bevorzugt zu behandeln.

WMM priorisiert die Warteschlangen nach Sprache, Video, Best-Effort und Hintergrund. Sprachdaten können somit gleichzeitig mit anderen Datentypen versendet werden, da beide unterschiedliche Prioritäten besitzen.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: WiFi multimedia - WMM
Veröffentlicht: 04.01.2012
Wörter: 112
Tags: #Wireless LAN
Links: Bandbreite, Bandbreitenmanagement, Best-Effort-Prinzip, content, Datenpaket