WCM (web content management)

Web Content Management (WCM) ist das Content-Management für Websites. WCM unterscheidet sich vom normalen Content-Management dadurch, dass es Internet-Dateiformate wie die Dokumentenbeschreibungssprache HTML, Dateiaustauschformate wie die Extensible Markup Language (XML) oder die im Web benutzten multimedialen Dateiformate von Rich Media bis zu den verschiedensten Grafikformaten unterstützt.

Es handelt sich um ein inhaltorientiertes System mit Methoden des Content-Managements, des inhaltlichen Workflows, der Benutzerverwaltung, des Wissens- und Web-Managements. WCM-basierte Systeme sind für Websites mit mehreren tausend Webseiten ausgelegt, die von vielen Online-Redakteuren bearbeitet werden. Mit WCM können Websites gestaltet, Inhalte verwaltet, Intranet-Bereiche geschützt, Bezahlfunktionen für E-Commerce und das dynamische Generieren von Websites eingerichtet werden.

WCM-Funktionen

WCM-Funktionen

Web Content Management Systems (WCMS) sollten die verschiedensten Funktionen und Anforderungen erfüllen, so den Zugriff auf das Managementsystem schützen, heterogene Datenformate unterstützen und mit verschiedenen Dokumentformaten und mit unterschiedlichsten Informationsformaten arbeiten können. Weitere Anforderungen sind die Anbindung von vorhandenen Verzeichnisdiensten und die Verteilung von Zugriffsrechten.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: web content management - WCM
Veröffentlicht: 02.12.2017
Wörter: 157
Tags: Webservices
Links: Content-Management, Dateiformat, Datenformat, E-Commerce, HTML (hypertext markup language)