Vorausschauende Wartung

Bei der klassischen Fernwartung, dem Remote Maintenance, ging es um die Wartung von räumlich entfernten IT-Systemen, Anlagen, Maschinen oder Computern. Die Verbindung zu dem zu wartenden Computer erfolgte durch Datenübertragung, die unter besonderer Berücksichtigung des Datenschutzes vom Anwender vorübergehend für bestimmte Wartungsebenen - Hardware, Software, Datenbestände - freigegeben wird.


Bei der klassischen Fernwartung unterschied man zwischen der Offline-Fernwartung und der Online-Fernwartung. Aus letzterer hat sich die vorausschauende Wartung, die Predictive Maintenance, entwickelt. Bei der Offline-Wartung wurden die auftretenden Störungen intern von einer Rechen- und Speichereinheit oder einem Computer erfasst und aufgezeichnet und dem zentral verfügbaren Diagnoseprogramm übermittelt, das die Störungen Offline analysierte.

Im Gegensatz dazu erhält bei der Online-Wartung der Servicetechniker über eine Online-Verbindung den Zugang zu der zu wartenden Maschine oder Computer. Dabei wird die Bedieneroberfläche der zu wartenden Maschine auf dem Bildschirm des Servicetechnikers dargestellt und dieser erkennt unmittelbar die Auswirkungen der von ihm durchgeführten Aktionen.

Die vorausschauende Instandhaltung, die Predictive Maintenance

Neben den klassischen Ansätzen gibt es den vorausschauenden Ansatz der Predictive Maintenance. Bei der Predictive Maintenance geht es darum, die von den Sensoren erfassten Messwerte der Maschinen und Anlagen an eine Wartungszentrale zu übermitteln und aus den erfassten Geräuschen, Drehzahlen und Temperaturen Rückschlüsse auf Unwuchten und Vibrationen und auf definierte Fehlertypen zu ziehen, und anhand von Korrelationen, Vergleichsmodellen und Algorithmen die zukünftige Funktionsbereitschaft und den voraussichtlichen Ausfall des Bauteils - beispielsweise einer Dichtung oder eines Lagers - abzuleiten. Durch das Internet können die Anlagen und Maschinen - Produktionsanlagen, Windräder, Flugzeugturbinen, Druckmaschinen, Kraftfahrzeugen, Ölpressen, Kraftwerken, Solarfelder, u.v.a.m - mittels Predictive Maintenance weltweit prädiktiv überwacht und gewartet werden. Wobei bestimmte Wartungsaufgaben unmittelbar von der Wartungszentrale aus vorgenommen werden können, ohne den Einsatz von Servicetechnikern vor Ort. Die von den Messstationen, Sensoren und Sonden übermittelten Daten werden als Smart Data bezeichnet, weil es sich um intelligente Daten mit einem hohen Informationsgehalt handelt.

Die Zielsetzung von Predictive Maintenance ist die Verkürzung von Ausfallzeiten, da auch bei kürzesten Ausfallzeiten enorme Kosten anfallen können. Man denke nur an den Ausfall eines Kraftwerks, einer Produktionsanlage oder eine Windrads. Die Predictive-Maintenance-Technik, die sich momentan noch auf industrielle Anlagen und Maschinen beschränkt, wird über das Internet der Dinge (IoT) demnächst auch in der Konsumelektronik und in Haushaltsgeräten Einzug halten. Bei Kraftfahrzeugen kommt die Technik mehr und mehr zum Einsatz. Dabei können Diagnosedaten direkt zur Werkstatt oder zum Hersteller übertragen werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Vorausschauende Wartung
Englisch: predictive maintenance - PdM
Veröffentlicht: 19.06.2018
Wörter: 424
Tags: #Remote-Dienste
Links: Algorithmus, Ausfallzeit, Bildschirm, Computer, Daten