Vodcasting

Ebenso wie Vlogging sind auch Vodcasting und Vodcast Kunstwörter, die aus Video und Podcasting entstanden sind. Es handelt sich dabei um die Online-Lieferung von Videos, die aus dem Internet herunter geladen werden. Für diese Technik hat sich der Begriff Vodcasting eingebürgert, der einen unmittelbaren Bezug zum audiobasierten Podcasting herstellt.


Beim Vodcasting, das einen funktionalen Bezug zu Video-on-Demand (VoD) hat, bestimmt der Nutzer wann er welches Video vodcastet, ob er es archiviert und wann er es sich ansieht. Dieser interessante Markt wird von der Angebotsseite her zunehmend von den etablierten Fernsehanstalten besetzt. Die Endgeräteseite hat sich mit Personal Computern, dem iPod, iPhone und iTunes, TV-Handys und PDAs bereits auf das Abspielen von Videos eingestellt.

Prinzip des Vodcastings

Prinzip des Vodcastings

Technisch ist das Vodcasting vergleichbar dem Podcasting mit dem Unterschied, dass mit den RSS-Feeds und Atom-Feeds Videodateien angesteuert werden. Jeder Vodcast hat einen RSS-Feed, der einen Überblick über das Video beinhaltet. Je nachdem von wem die Vodcasts angeboten werden, sind sie kostenfrei oder kostenpflichtig und können ebenso wie die Vodcast-Dienste abonniert werden.

Beim Vodcasting erstellt der Vlogger ein Digitalvideo und daraus in der Videobearbeitung eine Videodatei. Die mittels DivX, MPEG-4 oder H.264-Kompression komprimierte Videodatei wird auf den Webserver gelegt, ebenso das komprimierte Tonsignal, das beispielweise mittels Advanced Audio Coding (AAC) komprimiert wurde. Der Titel des Videos und eine kurze Zusammenfassung werden in Verbindung mit der Internetadresse (URL) in einem RSS-Feed oder Atom-Feed beschrieben. Das RSS-Feed wird auf den entsprechenden Webseiten verteilt und kann von Feedreadern wie iTunes gelesen und verarbeitet werden. D.h. der Feedreader empfängt die textbasierte RSS-Info und öffnet über die darin enthaltene URL den Link zu der Downloadseite auf dem Webserver. Ein an dem Vodcasting interessierter Vlogger kann über den URL-Link das Vodcasting vornehmen, sich das Video auf seinen Personal Computer downloaden, es speichern, es offline betrachten, archivieren und auf portable Medienplayer (PMP) überspielen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Vodcasting
Englisch: vodcasting
Veröffentlicht: 10.06.2012
Wörter: 315
Tags: #Web-Voice und Web-Video
Links: AAC (advanced audio coding), Atom, Digitalvideo, DivX, Download