VoFR (voice over frame relay)

Voice over Frame Relay (VoFR) ist eine Technik für die Übertragung von Sprachverkehr über die Router eines Frame-Relay-Netzes. Bei diesem Verfahren werden die Sprachinformationen für die Übertragung segmentiert und verkapselt. Die Verkapselung und Segmentierung erfolgt nach dem vom Frame-Relay-Forum (FRF) in FRF.12 beschriebenen Verfahren.


Zur Minimierung von Verzögerungen regelt das standardisierte Verfahren die Zuordnung großer Datenframes, die beim Einreihen von kleineren VoFR-Frames zu Verzögerungen führen können. Die Netzarchitektur für VoFR ist hierarchisch wobei eine oder mehrere permanente virtuelle Verbindung, PVCs, die Zweigstellen mit den regionalen Standorten oder der Zentrale koppeln. Da der Frame-Relay-Dienst auf ISDN aufsetzt, ist das benutzte Transportprotokoll in der Regel TCP/IP. In dieses Szenario können auch vorhandene Datendirektverbindungen (DDV) und Standardfestverbindungen (SFV) zur Senkung der Sprachkommunikationskosten einbezogen werden. Die vorhandenen Daten- und Mietleitungen sowie die Endeinrichtungen, das Customer Premises Equipment (CPE), tragen dazu bei, dass VoFR kostengünstig mit vorhersehbarer Dienstgüte (QoS) realisert werden kann.

Vergleich zwischen den Voice-over-Daten-Technologien

Vergleich zwischen den Voice-over-Daten-Technologien

Die Codierung von VoFR und die Rahmenformate zur Übermittlung von Sprach- und Fax-Verkehr über Frame-Relay-Netze sind in dem Standard FRF.11 beschrieben.

Reklame: Alles rund um Datenkommunikation.
Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: voice over frame relay - VoFR
Veröffentlicht: 27.02.2005
Wörter: 185
Tags: Datenpaketnetze Tk-Sprachdienste
Links: Codierung, CPE (customer premises equipment), DDV (Datendirektverbindung), EE (Endeinrichtung), Frame-Relay