Viterbi-Code

In den 60er Jahren hat Prof. Dr. Andrew J. Viterbi einen nach ihm benannten Decodieralgorithmus veröffentlicht, der auch heute noch in Faltungscodes eingesetzt wird. Er basiert auf einer Schätzung der Empfangsfolge. Dabei wählt der Viterbi-Algorithmus aus allen möglichen Codefolgen diejenige Empfangscodefolge aus, die die geringste Hamming-Distanz hat. Es handelt sich dabei um die Codefolge, die sich nur geringfügig von der empfangenen Folge unterscheiden. Für diese Bewertung wurde eine Metrik eingeführt, mit der die Empfangscodefolge auf Bitstellen hin untersucht wird.

Mit dem Viterbi-Code können Bitfehler korrigiert werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Viterbi-Code
Englisch: Viterbi code
Veröffentlicht: 26.10.2011
Wörter: 94
Tags: #Codierung
Links: Bitfehler, Faltungscode, Hamming-Distanz, Metrik,