VXI (VME extension for instruments)

Der VXI-Bus (VME Extension for Instruments) ist ein Messbus, der auf dem VME-Bus aufbaut, unter Benutzung dessen elektrischer und mechanischer Spezifikationen. Die im VXI-Bus realisierten Erweiterungen zielen auf den Bereich der automatischen Testgeräte (ATE). Die VXI-Bus-Spezifikationen sind eine Kombination aus den Spezifikationen des VME-Busses und denen des General Purpose Interface Bus (GPIB) und bilden damit eine ideale Plattform für messtechnische Anwendungen.


Für beide Busse, VME und VXI, gibt es Switche, Extender, Controller, Prozessoren und Interface-Adapter. Die Controller sind spezielle Computer, die den Datentransfer auf dem VXI-Bus kontrollieren, den Status der Interrupts (IRQ), den Trigger und die Taktsignale. Darüber hinaus steuern sie die Messeinrichtungen für die Tests und Analysen. Die Extender-Boards verbessern und erweitern die Funktionen der Standard-Boards und die Switche verbinden die Testpunkte und -geräte.

VXI-Bus-Konzept

VXI-Bus-Konzept

Der VXI-Bus, der im Master-Slave-Betrieb arbeitet, kann Boards in den verschiedensten Formaten aufnehmen. Dazu gehören die Europakarte im Standardformat und im Doppelformat, sowie eine Karte im 9U-Format. U bedeutet Unit und entspricht einer Höheneinheit (HE) mit 44,45 mm.

Kartenformate für den VXI-Bus

Kartenformate für den VXI-Bus

An Betriebssystemen, die von den VXI-Produkten unterstützt werden, gehören Windows 95/98, Windows NT, Windows 2000, Linux, Solaris, LynxOS und andere.

Informationen zum Artikel
Deutsch: VXI-Bus
Englisch: VME extension for instruments - VXI
Veröffentlicht: 25.11.2017
Wörter: 196
Tags: #Messen und Testen
Links: Computer, Controller, Erweiterung, Europakarte, EXTN (extension)