VUCA (volatility uncertainty complexity and ambiguity)

Die Abkürzung VUCA steht für Volatility, Uncertainty, Complexity und Ambiguity. Übersetzt bedeutet Volatility Unbeständigkeit, Uncertainty Unsicherheit, Complexity Komplexität und Ambiguity Mehrdeutigkeit. Es sind Paradigmen, die in der Sensorfusion Berücksichtigung finden.

Die Volatilität ist durch fortlaufende Änderungen im System gegeben. Sie bezieht sich auf Daten und sich ändernde Systemgrenzwerte, ebenso wie auf schnelle und wesentliche Änderungen des Signalzustands. Auf einen volatilen Markt bei dem sich die Preise und Verfügbarkeiten in kurzer Zeit ändern können und bei dem sich ein einmal eingeschlagener Trend in wenigen Augenblicken umkehren kann.

Die Unsicherheit bezieht sich darauf, dass keine Vorhersagen bezüglich der Signale gemacht werden können. Sie entsteht durch Rauschen und unvorhersehbare Ereignisse. Was die Komplexität angeht, so geht es darum, dass keine einfacher Zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung hergestellt werden kann und die Ergebnisse von unvorhersabaren Ereignissen abhängen. Und dann wäre da noch die Mehrdeutigkeit, die dadurch gekennzeichnet ist, dass dieselben Zustände auf verschiedenen Ursachen basieren können. Es gibt keine Eindeutigkeit mit denen bestimmte Ereignisse verstanden werden könnten.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: volatility uncertainty complexity and ambiguity - VUCA
Veröffentlicht: 20.02.2019
Wörter: 183
Tags: IT-Sicherheit
Links: Daten, Ereignis, Rauschen, Sensorfusion, Signal