VML (vector markup language)

Vector Markup Language (VML) ist wie Scalable Vector Graphics (SVG) oder Precision Graphics Markup Language (PGML) eine Auszeichnungssprache für Vektorgrafiken im Web. Diese beiden Vektorformate basieren auf der Extensible Markup Language (XML) und unterstützen neben den Pixelgrafiken in JPEG, Graphics Interchange Format (GIF) oder Portable Network Graphics (PNG) vektorbasierte Web-Darstellungen.


Die vektororientierten Bilddaten werden von der VML-Language in mathematische Formeln verpackt. Dagegen arbeiten die Bitmap-Formate pixelorientiert und speichern auch bei Vektorgrafiken die einzelnen Pixel. Die VML-Dateien sind dadurch wesentlich kleiner als die Bitmap-Dateien und können somit auch schneller über das Netz übertragen werden.

VML ist von Microsoft, es ist Bestandteil von Office 2000, kann ohne Plug-Ins im Web-Browser dargestellt werden. So können mit PowerPoint 2000 Grafiken als HTML-Datei erstellt und im VML-Dateiformat aufgerufen und bearbeitet werden. Außerdem können die VML-Dateien mit Hyperlinks versehen werden. Die grafischen Bearbeitungsmöglichkeiten sind allerdings eingeschränkt und bei Pixelgrafiken mit Qualitätseinbußen behaftet. Skalierungen sind nur mittels eigener JavaScript-Routinen möglich.

Informationen zum Artikel