V.22bis

Der V.22-Standard überträgt die Bits in Zweier-Kombination als Dibits mit 600 bit/s. Jedes Zeichen repräsentiert zwei Bits, die mit Quadratur-Phasenmodulation übertragen werden, die allerdings um 45° gedreht sind: Das Dibit "00" hat eine Phasenlage von 45°, "01" von 135°, "11" von 225° und "10" von 315°. Die Übertragung erfolgt in Duplex über die Frequenzen 1.200 Hz für das rufende Modem und 2.400 Hz für das antwortende Modem.

Phasenstern von V.22bis

Phasenstern von V.22bis

Beim V.22bis-Verfahren beträgt die Übertragungsgeschwindigkeit 2.400 bit/s. Das V.22bis-Duplex-Modem arbeitet im öffentlichen Telefonnetz und auf Zweidraht-Telefonmietleitungen unter Verwendung des Frequenz-Getrenntlage-Verfahrens.

Bei ITU-Angaben mit dem Suffix "bis" handelt es sich um die zweite Generation eines Protokolls oder einer Schnittstelle. Es ist eine ältere deutsche Bezeichnung für "Zweite".

ITU-T-Dokumente und weitere Informationen zu V.22bis unter: http://www.itu.int/ITU-T/index.html

Informationen zum Artikel
Deutsch: V.22bis
Englisch: V.22bis
Veröffentlicht: 24.03.2013
Wörter: 140
Tags: #Fernsprechnetz
Links: Bit (binary digit), bit/s (Bit pro Sekunde), Dibit, Duplex, Frequenz