vehicular ad-hoc network (VANET)

Für die Car-to-Car-Kommunikation (C2C) gibt es derzeit zwei Ansätze: Wireless Access for Vehicular Environment (WAVE) und Vehicular Ad-hoc Networks (VANET) für die Echtzeitkommunikation zwischen Fahrzeugen.

Während WAVE für die Funkkommunikation von Fahrzeugen mit Einrichtungen am Straßenrand, den Roadside Units (RSU), oder den Intelligent Roadside Stations (IRS) steht, geht es bei Vehicular Ad-hoc Networks (VANET) um die Echtzeitkommunikation zwischen Fahrzeugen. Es geht um die Verbesserung des Verkehrsflusses und um die aktive Sicherheit bei der kooperativen Geschwindigkeitsregelung, Cooperative Adaptive Cruise Control (CACC). Beide Techniken - WAVE und VANET - werden vom Car to Car Communication Consortium (C2C CC) vorangetrieben und benutzen die WLAN-Technik nach 802.11p.

VANET ist eine Art Mobile Ad-hoc Network (MANET), das die Interaktion und Echtzeitkommunikation zwischen Fahrzeugen unterstützt. Über das VANET können Statusinformationen für die Verkehrssicherheit über die Position der Fahrzeuge, deren Fahrtrichtung und Geschwindigkeit ausgetauscht werden. Die Teilnehmer können die aktuelle Verkehrssituation einschätzen und im Falle eines Defekts oder eines Unfalls Warnmeldungen aussenden.

Neben dem klassischen VANET gibt es noch das InVANET, das als Ad-Hoc-Netzwerk mit künstlicher Intelligenz ausgestattet ist und das Fahrverhalten des Kraftfahrzeugs im Falle eines Unfalls, bei Trunkenheit oder gesundheitlichem Fehlverhalten beeinflusst.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: vehicular ad-hoc network - VANET
Veröffentlicht: 28.10.2020
Wörter: 200
Tags: Verkehr
Links: Angepasste Geschwindigkeitsregelung, Car-to-Car-Communication, car to car communication consortium (C2C CC), Echtzeitkommunikation, 802.11p