Unterschriftserkennung

Unterschriften gehören zu den dynamischen biometrischen Merkmalen. Die Art, wie Personen unterschreiben, wie die Druckverteilung abläuft, mit welcher Beschleunigung und Geschwindigkeit der gesamte Schriftzug und einzelne Passage oder Buchstaben geschrieben werden.

Die Unterschriftserkennung unterscheidet auch die Steilheit der Buchstaben und die Länge der Unterbrechungen innerhalb der Unterschrift. Dabei handelt es sich um charakteristische Merkmale, die nicht von anderen Personen nachgemacht werden können. Während die Akzeptanz von Systemen zur Schrifterkennung sehr hoch ist, ist deren Invarianz nicht gut und die Einzigartigkeit ist mit etwa 1:10.000 auch relativ gering.

Für die Aufnahme der Unterschrift oder auch für die Schrifterkennung werden Grafiktabletts oder Touchscreens verwendet. Da dabei ausschließlich die statischen Merkmale der Unterschrift erfasst werden, werden für die dynamischen Merkmale spezielle Druckstifte mit eingebauten Sensoren verwendet.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Unterschriftserkennung
Englisch: signature detection
Veröffentlicht: 04.05.2019
Wörter: 129
Tags: #Sicherheit in der Informationstechnik
Links: Biometrie, Grafiktablett, Handschrifterkennung, Merkmal, Sensor