ÜP (Übergabepunkt)

Vom Übergabepunkt spricht man bei der Schnittstelle zwischen dem Breitbandkabelnetz oder dem Kabelverteilnetz und dem Hausnetz. Dieser Übergabepunkt kann sich auf ein Gebäude oder eine Wohnung beziehen und stellt die physikalische Trennung zwischen der Netzinfrastruktur des Verteilnetzes und der Infrastruktur des Teilnehmerbereiches dar.

Physikalisch handelt es sich um die impedanz- und pegelmäßige Anpassung des Hausnetzes an das Breitbandnetz. Vom Übergabepunkt aus erfolgt die Verteilung innerhalb des Hauses. Der Übergabepunkt kann technische Einrichtungen enthalten, mit denen die Dienste getrennt werden und eine nach Diensten oder Dienstgruppen getrennte Zuleitung zu den Wohnungen erfolgt. Des Weiteren können durch den Übergabepunkt, der von dem Management-System aus gesteuert werden kann, Störeinflüsse vom Teilnehmer in das Kabelverteilnetz durch Teilnehmerabschaltung verhindert werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Übergabepunkt - ÜP
Englisch: transfer point
Veröffentlicht: 05.01.2004
Wörter: 120
Tags: #Kabelnetze
Links: Anpassung, BK (Breitbandkabelnetz), Breitbandnetz, Dienst, Infrastruktur