Ubuntu

Ubuntu ist eine auf Debian basierende Linux-Distribution. Das Ubuntu-Projekt beschäftigt hauptberufliche Entwickler aus dem Debian- und Gnome-Umfeld und wird von Canonical Ltd., einem Software-Unternehmen des Südafrikaners Mark Shuttleworth, finanziert.


Die erste Version von Ubuntu stammt vom Oktober 2004. Das Wort stammt aus der Sprache der Zulu und bedeutet "Menschlichkeit". Ubuntu lässt sich kostenlos und in über 40 Sprachen aus dem Internet herunterladen, die installierte Basis wurde Anfang 2013 mit 20 Millionen Anwendern angegeben. Ubuntu ging aus der Linux-Distrubution Debian hervor, deren Paketformat .deb übernommen wurde. Modifikationen am Programmcode der Debian-Software überlässt Ubuntu dem Debian-Projekt als Patches.

Zur Entwicklung einer neuen Release wird ein Teil des Programmcode von Debian unstable übernommen, ausgenommen jedoch der Main-Bereich. Ein Software Center, das seit Version 11.10 dem Projekt angegliedert wurde, soll wie der Apple App Store oder Google Play das Angebot an Applikationen für Ubuntu vergrößern. Anfang 2013 enthielt das Software Center über 3.000 Apps, darunter auch die Spiele-Plattform Steam. Seit 2007 installierte der PC-Hersteller Dell das Ubuntu-System auf einzelnen Rechnermodellen. Nach eigener Angabe arbeitet Ubuntu auch kompatibel mit den Dateiformaten von Microsoft Office und erkennt externe Hardware wie Drucker oder MP3-Player.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Ubuntu
Englisch: ubuntu
Veröffentlicht: 20.05.2013
Wörter: 190
Tags: #Betriebssysteme
Links: App Store, Apple, Debian, Drucker, Google Play