UTP (unshielded twisted pair)

Das UTP-Kabel, Unshielded Twisted Pair (UTP), ist ein symmetrisches, nichtgeschirmtes Kabel mit paarweise verdrillten farbigen Drähten. Dieser Kabeltyp, den es in zweipaariger und vierpaariger Ausführung gibt, war in den 90er Jahren der dominierende Kabeltyp in der Etagenverkabelung und der Endgeräteverkabelung. Er ist Bestandteil des Verkabelungsstandards 11801 und der EIA/TIA-Spezifikationen.


Bedingt durch die Entwicklung schnellerer Datennetze mit Übertragungsraten von 1 Gbit/s und höher hat sich bei den UTP- und vor allem bei den STP- und FTP-Kabeln eine rasante Entwicklung vollzogen. Neue Produktentwicklungen übertreffen bei weitem die Spezifikationen von den besten UTP-Kabeln, die es vor Jahren gab. Das Ende der Entwicklung ist noch nicht abzusehen, da das theoretische Maximum bei Übertragungsraten von 950 Mbit/s pro Leitungspaar liegt. Das würde bedeuten, dass bei der Nutzung von vier Leitungspaaren Bitraten bis annähernd 4 Gbit/s übertragen werden könnten.

Aufbau 
   von UTP-, STP- und Sternvierer-Kabel

Aufbau von UTP-, STP- und Sternvierer-Kabel

Vorteile von UTP-Kabeln

UTP-Kabel zeichnen sich durch ihre Flexibilität und die geringen Kosten aus, sie sind leicht zu verlegen, haben einen kleinen Durchmesser, ein geringes Gewicht und sie sind von der Verbindungstechnik her einfach zu handhaben. Dank ihrem großen Frequenzbereich können sie für ISDN, Token Ring, Ethernet, Fast-Ethernet, Gigabit-Ethernet und für ATM eingesetzt werden.

Vierpaariges 
   S/UTP-Kabel

Vierpaariges S/UTP-Kabel

UTP besteht normalerweise aus vierpaarigen 24-AWG-Drähten ( American Wire Gauge), die von einer dünnen farbigen Isolierung ummantelt sind. Neben der ungeschirmten Ausführung U/UTP gibt es geschirmte Ausführungen: S/UTP mit Geflechtschirmung, F/UTP mit Folienschirmung und SF/UTP mit kombinierter Geflecht-/Folienschirmung.

Nomenklatur der TP-Kabel nach ISO/IEC-11801 (2002)

Nomenklatur der TP-Kabel nach ISO/IEC-11801 (2002)

S/UTP-Kabel haben einen Gesamtschirm für alle verdrillten Adernpaare. Eine solche Schirmung, als Geflecht- oder Folienschirmung, verbessert die Störstrahlungseigenschaften, hat auf die Nahnebensprechdämpfung (NEXT) jedoch keinen Einfluss.

Kennwerte von UTP-Kabeln

NEXT-Werte in dB für Datenkabel nach EN 50173 und DIN 44312-5

NEXT-Werte in dB für Datenkabel nach EN 50173 und DIN 44312-5

Normalerweise hat das UTP-Kabel 100 Ohm Impedanz, es gibt aber einige Länder, in denen eine Impedanz von 120 Ohm bevorzugt wird. Die Impedanz darf über den angegebenen Frequenzbereich um bis zu ± 15% vom Nennwert abweichen.

Die weiteren wichtigen Charakteristiken des UTP-Kabels sind der Übertragungsbereich, die Durchlaufgeschwindigkeit, die Dämpfung, die Nahnebensprechdämpfung und das Dämpfung-Nebensprech-Verhältnis (ACR).

Dämpfungswerte in dB für Datenkabel nach EN 50173 und DIN 
   44312-5

Dämpfungswerte in dB für Datenkabel nach EN 50173 und DIN 44312-5

Die Durchlaufgeschwindigkeit ist abhängig vom Aufbau und dem Dielektrikum des Kabels und liegt als Konstante bei 82% der Lichtgeschwindigkeit, 0,82c.

UTP-Kabel sind zur Kabelnormierung in Klassen aufgeteilt. Diese Klassifizierung berücksichtigt unterschiedliche Anwendungen bzw. Frequenzbereiche. Mehrere Normierungsgremien haben sich der Standardisierung angenommen. Das hat dazu geführt, dass die verschiedenen Gremien unterschiedliche Klassifizierungsbezeichnungen benutzen. Underwriters Labs (UL) entwickelte 1989 mit Anixter für die Klassifizierung von UTP-Kabeln das Level-Programm und definiert die Level I, II, III, IV und V. Die UL-Klassifizierung wurde mit dem EIA/TIA-Kategorie ( Category)-System abgestimmt und von Underwriters Labs auf Kategorie umbenannt. Unter Underwriters Labs gibt es die Kategorien 1 bis 5, wobei die UL-Kategorien 3, 4 und 5 identisch sind mit den Kategorien 3, 4 und 5 von ISO/ IEC 11801 und EN 50173. Darüber hinaus gibt es die Kategorien 6 und 7 für Frequenzen bis 250 MHz bzw. 600 MHz.

Informationen zum Artikel
Deutsch: UTP-Kabel
Englisch: unshielded twisted pair - UTP
Veröffentlicht: 07.11.2016
Wörter: 506
Tags: #Datenkabel
Links: 50173, ACR (attenuation to crosstalk ratio), ATM (asynchronous transfer mode), AWG (American wire gauge), Bitrate