USALS (universal satellites automatic location system)

Beim Einsatz von drehbaren Satellitenantennen geht es zuerst um die Satellitenlokalisierung und anschließend um die exakte Positionierung der Parabolantenne. Systeme, die die Technik der automatischen Satellitenlokalisierung unterstützen, heißen Universal Satellites Automatic Location System (USALS).

USALS-Systeme können Satelliten automatisch lokalisieren, vorausgesetzt man kennt die exakten Längen- und Breitengrade des Aufstellungsortes der Satellitenantenne. Sind diese Koordinaten bekannt, kann das USALS-System die Satellitenposition im Orbit errechnen und die Parabolantenne mit einer Genauigkeit von 0,1 Grad positionieren. Die Positionierungsdaten werden gespeichert und für die Motorensteuerung benutzt. USALS erfüllt damit die in Digital Satellite Equipment Control (DiSEqC 1.2 und 1.3) beschriebenen Spezifikationen.

Satellitenantennen können von den Receivern gesteuert werden, die USALS lizenziert, die Satellitenpositionen implementiert haben und diese Positionsdatenbank bei Änderungen der Satellitenposition oder bei neuen Fernsehsatelliten updaten. Schaltet der Benutzer seinen Receiver von einem Satelliten auf einen anderen, dann werden die gespeicherten Positionen von einer Motorsteuerung angesteuert.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: universal satellites automatic location system - USALS
Veröffentlicht: 10.08.2008
Wörter: 147
Tags: #Satelliten-Konfiguration
Links: DiSEqC (digital satellite equipment control), Empfänger, Genauigkeit, Orbit, Parabolantenne