UPC (universal product code)

Der Universal Product Code (UPC) wurde 1993 von IBM entwickelt und ist in der Normalversion der European Article Number (EAN) sehr ähnlich und mit ihr kompatibel. Die Normalversion dieses Strichcodes heißt UPC-A oder UPC-12 und ist ein numerischer Code mit dem sich die Ziffern 0 bis 9 darstellen lassen. Wie bei allen Strichcodes werden die einzelnen Stellen durch Striche und Lücken dargestellt. Beim UPC-Code, einem Mehrbreitencode, wird jedes Zeichen durch zwei Balken und zwei Lücken aufgebaut, die allerdings unterschiedlich breit sind.


UPC-A hat 12 Zeichen, jedem dieser Zeichen ist eine Funktion zugeordnet. So kennzeichnet beispielsweise das erste Zeichen, das, was in dem Code verschlüsselt ist, die zweite bis sechste Ziffer dienen der Herstellerkennzeichnung, die siebente bis elfte Ziffer sind für die herstellerspezifische Artikelnummer und die zwölfte Ziffer für die Prüfsumme reserviert. Die Fehlerrate des UPC-Codes liegt im Worst Case bei einem Fehler in 400 KB Daten, der Best Case ist doppelt so hoch.

UPC-Strichcode 
   in der Version UPC 12

UPC-Strichcode in der Version UPC 12

Neben der Normalversion gibt es eine Kurzversion UPC-E mit 8 Ziffern. UPC-E ist ein kompakter UPC-A-Code, der Nullen unterdrückt. Dadurch wird das Codefeld wesentlich kleiner. Bei der Konvertierung eines UPC-A-Codes in einen UPC-E-Code wird die 12-stellige Ziffer der UPC-A in eine 6-stellige UPC-E gewandelt. Das siebte Digit dient der Paritätsprüfung, die, wie bei anderen Strichcodes auch, über ein Modulo bestimmt wird. Eine Rückkonvertierung von UPC-E in UPC-A ist ebenfalls möglich. Der UPC-E-Code wird überall dort eingesetzt, wo nur geringer Platz zur Verfügung steht.

Der UPC-Code wird u.a. zur Katalogisierung von Audio-CDs verwendet. Mit der 12-stelligen Nummer ist eine eindeutige Identifizierung des Titels, der verschiedenen Musikstücke, der Interpreten und des Verlags möglich. Die UPC-Nummer wird in einer Online-Datenbank, der Compact Disc Database (CDDB), gepflegt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: UPC-Code
Englisch: universal product code - UPC
Veröffentlicht: 12.05.2017
Wörter: 293
Tags: #CD, DVD #Warenwirtschaft
Links: CD-DA (compact disc digital audio), CDDB (compact disc database), Code, Daten, DGT (digit)