UGC (user generated content)

User Generated Content (UGC) ist geistiger Inhalt, der von Webnutzern erstellt wird. Im Gegensatz dazu steht das klassische Modell, bei dem der Content vom Webanbieter erstellt wird.

Gerade in Bezug auf Web 2.0 spielen die von Endkonsumenten erstellten Texte, Videos, Grafiken, Fotos und andere mediale Inhalte eine bedeutende Rolle. Manche Websites, wie die der Social Networks, arbeiten nur mit User Generated Content. Beispiele dafür sind Youtube, Flickr, MySpace, StudiVZ, Xing, Facebook und viele andere mehr. Aber nicht nur in sozialen Netzwerken auch im klassischen Web 1.0 gibt es viele Beispiele für UGC-Konzepte. So die diversen Wikis mit ihren Enzyklopädien, in die Jeder seine Texte einstellen darf. Neben diesen Websites gibt es viele weitere, auf denen sich Autoren anbieten und ihre Texte veröffentlichen.

Der UGC-Content kann je nach Konzept und Geschäftsmodell der Website-Betreiber frei oder auf Honorarbasis eingestellt werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: user generated content - UGC
Veröffentlicht: 25.06.2009
Wörter: 141
Tags: #Webservices
Links: content, Facebook, Foto, gaming, Grafik