Two-Tier-Architektur

Bei den Client-Server-Architekturen unterscheidet man zwischen verschiedenen mehrschichtig gegliederten Architekturen, der One-, Two- und der Three-Tier-Architektur. Die Two-Tier-Architektur besteht aus zwei wichtigen Komponenten: dem intelligenten Client, einem Fat-Client, der einen Tier mit der Benutzerschnittstelle bildet. Den zweiten Tier bildet der Server im Backend, auf dem die Datenbanken gespeichert sind.

Bei Zwei-Tier-Konzept stellt der Client die grafische Benutzeroberfläche in die der Benutzer seine Eingaben macht. Der Client selbst hat ein eigenes Betriebssystem und verarbeitet seine eigenen Anwendungsprogramme. Er greift nur auf die Datenbanken des Servers zu um dort gespeicherte Daten abzurufen und Ergebnisse abzulegen. Durch Befehlseingabe des Clients an den Server kann dieser Dateien oder Dokumente ausdrucken. Zwischen den beiden Tiers, dem Client und dem Daten-Server, kann eine direkte Verbindung, ein lokales Netzwerk oder das Internet für die Kommunikation sorgen.

Das Two-Tier-Konzept ist insofern problematsich als bei Änderungen der Anwendungsprogramme, des Zugriffs auf die Datenbanken oder bei anderen Funktionen die Software in allen Clients aktualisiert werden muss.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Two-Tier-Architektur
Englisch: two-tier architecture
Veröffentlicht: 15.07.2020
Wörter: 159
Tags: HW-Architekturen
Links: Anwendungsprogramm, Architektur, Back-End, BS (Betriebssystem), Client