Tuner

Tuner sind Empfangseinheiten für Hochfrequenzsignale. Sie bilden die Empfangskomponente von Receivern und sind direkt mit der Antenne verbunden. Die empfangenen HF-Signale werden verstärkt und zur späteren Demodulation in einem Mischer auf eine niedrigere Zwischenfrequenz (ZF) gemischt. Nach der Zwischenverstärkung werden die ZF-Signale, die das modulierte Signalgemisch der Broadcastdienste beinhalten, in den Demodulatoren demoduliert. Die Ausgangssignale von Tunern sind die niederfrequenten Signale von Audio oder Video, mit denen das HF-Signal moduliert war.


Da Tuner sehr empfindlich auf Hochfrequenz sind, kann die Empfangsqualität durch eintretende Störstrahlungen beeinträchtigt werden. Aus diesem Grund sind sie störstrahlungssicher verkapselt, so dass Störstrahlung weder eindringen noch austreten kann.

Tuner 
   für IBOC-Signale für HD-Radio, Foto: Alps

Tuner für IBOC-Signale für HD-Radio, Foto: Alps

Tuner können terrestrische Signale, Signale aus Kabelverteilnetzen oder über die Satellitenübertragung empfangen. Diese Signale können Frequenzen bis in den Gigahertz-Bereich haben, analog und digital sein und vollkommen unterschiedlich moduliert sein. Die Anforderungen an die Empfangsfrequenzen, die Empfindlichkeit und Bandbreite für die Audio- und Videodienste sind ausschließlich durch diese festgelegt. Die Broadcastdienste unterscheiden sich in den Sendefrequenzen, in den Rundfunk- und Fernsehstandards (PAL/ SECAM/NTSC), in den Bandbreiten und in den Modulationstechniken. Das bedeutet, dass der Tuner nach Möglichkeit mehrere Dienste mit unterschiedlichen Anforderungsprofilen unterstützen sollte. Beispielsweise könnte ein TV-Tuner analoges und digitales Fernsehen mit terrestrische Ausstrahlung und Verbreitung über die Kabelnetze unterstützen.

Die Forderung nach solchen universellen Hybrid-Tunern stellt sich aus produktionstechnischen Gründen um die Gerätevielfalt zu reduzieren. Imbesonderen im Zusammenhang mit Media-Centern.

Für ein ganz anderes Einsatzgebiet gibt es die Mini-Tuner, die in PC-Cards oder USB-Sticks als Fernsehempfänger in Notebooks eingesetzt werden können und das Fernsehprogramm des terrestrischen Digital-TV, DVB-T, auf dem Display des Notebooks darstellen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Tuner
Englisch: tuner
Veröffentlicht: 02.08.2008
Wörter: 291
Tags: #Broadcasting-Komponenten
Links: Analog, Antenne, Audio, Bandbreite, Bildschirm