Trägheitsmesseinheit

Eine Inertial Measurement Unit (IMU) ist eine Trägheitsmesseinheit, die aus verschiedenen Sensoren besteht und in Navigationsgeräten von Flugzeugen, Kraftfahrzeugen und in anderen beweglichen Einheiten eingesetzt wird.

Eine Inertial Messeinheit kann aus einem GPS-Modul zur Ortsbestimmung bestehen, es hat einen Beschleunigungssensor oder einen MEMS-Sensor für das Erfassen der Geschwindigkeit und Beschleunigung, einen Bewegungssensor für die Lage und Rotation und ein Magnetometer zur Bestimmung der Himmelsrichtung. Ergänzend kann ein Drucksensor für die Messung des Luftdrucks einbezogen werden. Mit diesen Sensoren kann die Lage, Ausrichtung, Bewegung, Rotation, Beschleunigung und Winkelgeschwindigkeit von fliegenden und fahrenden Objekten bestimmt werden.

Die von den IMU-Sensoren erfassten Werte werden in einem Mikrocontroller verarbeitet und können über nachgeschaltete Module an die Aktoren übertragen werden, wo sie Steuerungsfunktionen übernehmen.

IMU-Einheiten sind kompakte Einheiten, die man in Kraftfahrzeugen, Flugzeugen, Raumfahrzeugen, Drohnen, Satelliten, Schiffen und Motorbooten findet, ebenso in anderen Geräten, die Navigationsgeräte zur Steuerung oder für den Bewegungsablauf einsetzen. Steht kurzfristig kein GPS-Signal zur Verfügung, dann kann die IMU-Einheit die Ortung weiterführen. Einfache IMU-Module findet man auch in Smartphones, Tablets und Fitness-Trackern.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Trägheitsmesseinheit
Englisch: inertial measurement unit - IMU
Veröffentlicht: 20.04.2020
Wörter: 185
Tags: Sonstige Bauelemete
Links: Aktor, Fitness-Tracker, GPS-Frame, GPS-Modul, HE (Höheneinheit)