Tonunterträger

Bei der TV-Übertragung über Satelliten sind für die Tonübertragung mehrere Unterkanäle vorgesehen, die für Stereo aber ebenso für mehrsprachige Übertragungen, für Kommentarton oder Hörfilm-Versionen für Blinde genutzt werden können. Dadurch können international ausgestrahlte TV-Programme mit länderspezifischen Kommentaren hinterlegt oder Filme in der Landessprache gesendet werden.

Für die Tonunterträger stehen Frequenzen oberhalb des Videosignals zur Verfügung und zwar immer in einem Abstand von 18 MHz, beginnend bei 7,02 MHz. Insgesamt bieten die Transponder 8 Tonunterträger, die paarweise für Stereoton genutzt werden könnten mit 7,02 MHz und 7,20 MHz, 7,38 MHz und 7,56 MHz, 7,74 MHz und 7,92 MHz sowie 8,10 MHz und 8,28 MHz. Darüber hinaus bieten einige Fernmeldesatelliten noch Tonunterträger bei 6,12 MHz, 6,30 MHz, 6,48 MHz, 6,66 MHz und 6,84 MHz.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Tonunterträger
Englisch: audio subcarrier
Veröffentlicht: 04.12.2004
Wörter: 126
Tags: #Fernsehen #Übertragungstechniken der Nachrichtentechnik
Links: Fernmeldesatellit, Frequenz, Megahertz, Satellit, Transponder