The Green Grid

The Green Grid (TGG) ist eine gemeinnützige Vereinigung von Supercomputer- und Chip-Herstellern, die sich des Themas Green-IT verschrieben hat. Das Konsortium, das von AMD, Hewlett Packard, Cisco, IBM und Sun gegründet wurde, setzt sich aus Fachleuten von AT-Unternehmen und IT-Anwendern zusammen und hat das Ziel den Energieverbrauch in Rechenzentren zu senken.

Der Fokus von The Green Grid liegt auf der Verringerung des Stromverbrauchs und der Effizienzsteigerung der Kühlung. Dafür erarbeitet The Green Grid herstellerunabhängige Standards, Messverfahren und Prozesse zur Reduzierung des Energiebedarfs von Rechenzentren. The-Green-Grid-Organisation hat für den Energieverbrauch und die Bewertung der Energieausnutzung verschiedene Metriken entwickelt und mehrere Bewertungskriterien vorgeschlagen: Die Power Usage Effectiveness (PUE) mit der Water Usage Effectiveness (WUE) und der Carbon Usage Effectiveness (CUE) sowie die Data Center Infrastructure Efficiency (DCiE), aus denen der Rechenzentrumsbetreiber schnell eine Energiebilanz erstellen und die Ergebnisse mit dem Energieverbrauch anderer Rechenzentren vergleichen kann.

Das langfristige Ziel von The Green Grid ist es Metriken für die Bewertung der Produktivität von Rechenzentren zu entwickeln, ebenso wie solche für die Effizienzbewertung aller Rechenzentren-Subsysteme. Mit effizienteren Rechenzentren können IT-Organisationen das zunehmende Datenaufkommen besser bewältigen. Dazu gehören auch die Anforderungen an die Netzwerktechnik und die Speichersysteme sowie niedrigere Energiekosten und geringere Gesamtbetriebskosten (TCO).

Informationen zum Artikel
Deutsch: The Green Grid
Englisch: the green grid - TGG
Veröffentlicht: 15.07.2020
Wörter: 214
Tags: IT-Anwendungen
Links: CUE (carbon usage effectiveness), DCIE (data center infrastructure efficiency), Green-IT, Grün, Kühlung