Temperaturabschaltung

Die Temperaturabschaltung ist eine Technik mit der Akkus bei der Ladung oder Entladung gegen Beschädigungen und gegen Reduzierung der Ladezyklen geschützt werden.

Bei der Temperaturabschaltung wird die Temperatur des Akkus während des Ladevorgangs kontinuierlich gemessen. Steigt sie auf Werte von über 60 °C an, kann in Batteriezellen Überdruck entstehen und die Batteriezelle beschädigen. In diesem Fall wird der Ladevorgang abgeschaltet.

Übertemperaturen können bei Schnellladungen auftreten, bei denen sich die Batterie zu schnell erwärmt und die Temperatur außer Kontrolle gerät. Man spricht auch von Thermal Runaway, was soviel bedeutet wie thermisches Durchgehen. Gleichzeitig mit der Temperaturerhöhung kann eine Entgasung auftreten, die eine zusätzliche Gefahrenquelle bildet.

Reklame: Alles rund um Batterien.
Informationen zum Artikel
Deutsch: Temperaturabschaltung
Englisch: temperature cutoff
Veröffentlicht: 06.02.2021
Wörter: 114
Tags: Batterien, Akkus
Links: Akku (Akkumulator), Batterie, Ladezyklus, Schnellladung, thermal runaway