Teleshopping

Teleshopping ist ein interaktiver Telekommunikationsdienst. Beim Teleshopping erfolgt die Produktpräsentation auf dem Personal Computer (PC) oder dem Fernseher, die Bestellung erfolgt über Telefon, E-Mail oder Fax. Für das Teleshopping, das zu Tele-Commerce gehört, gibt es unterschiedliche Formen der Präsentation und Bestellung. So kann mit der Produktpräsentation eine Telefonnummer eingeblendet werden, die man wählen muss, oder die Eingabe der Bestellung erfolgt über einen Mausklick, wie beim Online-Shopping im Internet.


Im Gegensatz zu einem normalen Geschäft oder einem Online-Shop sind beim Teleshopping nur bestimmte Waren, Dienstleistungen und Produkte im Angebot, nämlich nur die, die präsentiert werden. Der Kunde sieht also nie das gesamte Angebot und kann daher auch nicht aus diesem auswählen. Was die Preise, Rabatte, Liefer- und Zahlungsbedingungen und Rückgabemöglichkeiten betrifft, so wird der Kunde darüber von den Moderatoren informiert und/oder die wichtigsten Konditionen werden eingeblendet.

Beispiel für 
   Teleshopping, Screenshot: dwdl.de

Beispiel für Teleshopping, Screenshot: dwdl.de

Da das klassische Fernsehen keinen Rückkanal hat, kann der Kunde nur telefonisch, per Fax oder E-Mail seine Bestellung durchgeben. Digital Video Broadcasting (DVB) sieht unabhängig von der Art der Ausstrahlung, die terrestrisch, über Satellit oder über Breitbandkabelnetze erfolgen kann, bei allen Konzepten einen Rückkanal vor. Im Falle der terrestrischen Ausstrahlung ist es DVB Return Channel Terrestrial (DVB-RCT), bei der Satellitenübertragung DVB Return Channel Satellite (DVB-RCS) und in den Kabelverteilnetzen DVB Return Channel for Cable (DVB-RCC). Diese Konzepte haben den Vorteil, dass der Kunde die Bestellinformation über die Fernbedienung eingeben kann und keinen eigenen Bestellkanal über Telefon, Fax oder E-Mail aufbauen muss.

Informationen zum Artikel