Telecommuting

Telecommuting ist eine Wortschöpfung aus Telekommunikation und Computing und steht synonym für Telearbeit. Telecommuting beschreibt eine Tätigkeit, die entfernt vom Arbeitsplatz, in virtuellen Büros oder im Homeoffice ausgeführt wird.

Unter Telecommuting oder Teleworking versteht man die aus Firmenräumen ausgelagerte Arbeit. Die Telearbeiter sind über moderne Kommunikationsnetze unmittelbar mit der Firma bzw. ihrem Auftraggeber verbunden und können auf bestimmte Ressourcen im Unternehmensnetz zugreifen. Die infrastrukturelle Anbindung von Telecommuting-Arbeitsplätzen an das Unternehmensnetz kann mittels Fernzugriff (RAS) über das Internet erfolgen. Der RAS-Service stellt die Basis für das kommunikationsorientierte Telecommuting dar. Der Tele-Arbeitsplatz hat dabei direkten Zugriff auf alle innerbetrieblichen Kommunikationseinrichtungen wie E-Mail, Datenbanken, Dateitransfer oder Client-Server-Anwendungen und unterstützt die Kommunikation mit den Arbeitskollegen und Vorgesetzten mittels Telefon, Chats, Webkonferenzen und E-Mails.

Telearbeiter, auch Homeworker und Telecommuter genannt, können Firmenangestellte, Voll- oder Teilzeitkräfte, aber auch selbstständige Auftragnehmer sein. Darüber hinaus handelt es sich um freie Mitarbeiter und spezielle Teleservice-Firmen, die Dienstleistungen sowohl für Unternehmen und Endverbraucher anbieten.

Die Vorteile der Telearbeit liegen in der zeitlichen Unabhängigkeit, dem Fortfall von Fahrtzeiten und -kosten, der Ersparnis an Büroraum u.s.w. Außerdem kann die Telearbeit im stationären Homeoffice oder als mobile Telearbeit an wechselnden Standorten durchgeführt werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Telecommuting
Englisch: telecommuting
Veröffentlicht: 27.03.2020
Wörter: 213
Tags: Telekommunikation
Links: Chat, Datenbank, E-mail (electronic mail), EN (enterprise network), FT (file transfer)