Teilnehmeranschlussdose (TA)

Die Teilnehmeranschlussdose (TA) bildet die Zugangsschnittstelle für Endgeräte an das Unternehmensnetz, bzw. den Endpunkt der strukturierten Verkabelung. In der Heimverkabelung für die Information and Communications Technology (ICT) wird dieser Endpunkt auch als informationstechnischer Anschluss bzw. Telecommunication Outlet (TO) bezeichnet.

Die Telekommunikationsanschlussdose, auch als Telekommunikationsanschlussdose bezeichnet, kann sich im Boden, in der Wand oder in einem Kanalsystem befinden. Die Anschlussdose enthält Buchsen des gewählten Steckersystems.

RJ-45-Komponenten 
   einer Datendose

RJ-45-Komponenten einer Datendose

Jede Anschlussdose sollte über mindestens zwei Anschlüsse verfügen, wobei nur gewisse Anschlusskombinationen zulässig sind: Der erste Anschluss muss mit einem TP-Kabel der Kategorie 3 oder mit einer höheren Kategorie verkabelt sein. Der zweite Anschluss sollte entweder mit einem TP-Kabel der Kategorie 5 mit verkabelt sein oder mit Lichtwellenleitern. Wichtig ist, dass mindestens ein Anschluss der Kategorie 5 entspricht.

In den Anschlussdosen dürfen keine Impedanzwandler, keine Kapazitäten oder Induktivitäten verwendet werden. Die Kontaktzuordnung zu den Leiterpaaren muss von außen erkennbar sein. Datendosen haben auf der äußeren Kunststoffabdeckung ein Feld für die Beschriftung. Sie sollten unbedingt sorgfältig gekennzeichnet werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Teilnehmeranschlussdose - TA
Englisch: telecommunication outlet - TO
Veröffentlicht: 23.10.2020
Wörter: 177
Tags: Telekommunikation VK-Komponenten
Links: Anschluss, Anschlussdose (ADO), Kategorie (kat), Datendose, Unternehmensnetzwerk