Teilnehmer-zu-Teilnehmer-Zeichengabe

User to User Signalling Service (UUS) ist ein Informationsdienstmerkmal von digitalen Fernsprechnetzen, das es erlaubt während des Verbindungsaufbaus, der Übertragung oder des Verbindungsabbaus Leistungsmerkmale zu aktivieren und steuern.

Es gibt mehrere UUS-Varianten: UUS Service 1 Implicit: In dieser Betriebsart werden die UUS-Informationen ohne Anforderung von der Gegenseite während des Verbindungsauf- oder -abbaus übertragen und nicht von der Empfangsseite bestätigt.

UUS-Service1 Explicit. In dieser Betriebsart werden die UUS-Informationen auf Anforderung übertragen und explizit durch die Empfangsseite bestätigt.

UUS Service 2: Der Transport der UUS-Informationen erfolgt während des Verbindungsaufbaus in eigenen Nachrichten.

UUS Service 3: Die Übertragung der UUS-Informationen erfolgt während der Verbindungsphase in eigenen Nachrichten.

Die Teilnehmer-zu-Teilnehmer-Zeichengabe erfolgt in beiden Richtungen über den D-Kanal, also kostenfrei. Die Nachrichtenlänge ist auf 32 Byte beschränkt. Da diese Übertragungsmöglichkeit zweckentfremdet wurde, ist dieses Leistungsmerkmal in neuen Verträgen nicht mehr enthalten.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Teilnehmer-zu-Teilnehmer-Zeichengabe
Englisch: user to user signalling service - UUS
Veröffentlicht: 20.03.2010
Wörter: 141
Tags: #ISDN-Protokolle
Links: Byte, Dienst, Digital, D-Kanal, Fernsprechnetz