Tastendruckerkennung

Das Tippverhalten gehört zu den dynamischen biometrischen Merkmalen, anhand dessen Personen identifiziert werden können. Der Rhythmus, mit dem bestimmte Wörter oder Buchstabenkombinationen eingegeben werden und die Zeitspannen zwischen den Buchstaben gehören zu den charakteristischen Merkmalen, die für die biometrische Erkennung genutzt werden.

Aus dem Tippverhalten können Rückschlüsse auf die Tastatureingaben gezogen und mit entsprechenden Keystroke-Programmen können ganze Eingaben rekonstruiert werden. Solche Lauschprogramme können zum Ausspähen von Texten Passwörtern oder der persönlichen Identifikationsnummer ( PIN) genutzt werden, ohne dass sie vom Benutzer bemerkt werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Tastendruckerkennung
Englisch: keystroke detection
Veröffentlicht: 01.10.2017
Wörter: 93
Tags: #Sicherheit in der Informationstechnik
Links: Biometrie, Merkmal, Passwort, Persönliche Identifikationsnummer, pin