Tag

  1. Tags sind Formatierungs-Codes in Auszeichnungssprachen. Sie werden durch ein Winkelklammernpaar (> <) gebildet und enthalten Befehlsangaben, die auf das Objekt angewandt werden. Ebenso werden die Texte für die Auszeichnung der Headlines, der Absätze und des Fließtextes verwendet. Beispiele >CENTER< für zentriert, >BODY< für den Fließtext oder >TITLE< für die Headline.


    Die Tags sind die einzelnen Elemente eines Markups, sie legen die Struktur und die Darstellung der jeweiligen Information fest. Die Markierungen bestehen normalerweise aus einem einleitenden Tag und einem abschließenden Tag. Der durch die Tags begrenzte Text kennzeichnet dessen Gültigkeitsbereich. Beispiel für ein HTML-Tag: >i/i<, dabei wird das Wort "itwissen" kursiv (italic) gesetzt.

    Tags gibt es für alle satz-, typografischen und inhaltspezifischen Angaben. So z.B für die Schriftauszeichnung, für Formeln, Formulare und Tabellen, für Grafiken und interaktive Bilder, für Linien und andere typografische Merkmale wie Fettgrade, Groß-, Klein- oder Kursivschrift sowie für inhaltsrelevante Angaben wie Adressen, Abschnitte und Überschriften.

  2. Die Zeichen für Tags sind diensteabhängig. Twitter benutzt als Tag-Zeichen das Hashtag. Mit diesem Rautenzeichen werden bestimmte Wörter oder eine Zeichenkette in einem Tweet markiert.

  3. Als RFID-Tags oder NFC-Tags werden auch kleine Chips bezeichnet, die in RFID oder in der Nahfeldkommunikation (NFC) zur Warenkennzeichnung in Warenwirtschaftssystemen oder im Personen- und Nutztierbereich eingesetzt werden.

    NFC-Tag, Foto: leganerd.com

    NFC-Tag, Foto: leganerd.com

    Ein Tag-Chip besteht aus einem, mit einer Antenne gekoppelten Speicherchip. Es kann sich je nach Ausführung um einen aktiven oder auch passiven Chip handeln, der in einigen Zentimetern bis hin zu wenigen Metern von dem Lesegerät erkannt wird. Der RFID-Tag enthält den 96 Bit langen Electronic Product Code (EPC). Neuere Versionen können auch wiederbeschreibbar sein oder die Daten verschlüsseln.

  4. In Audiogeräten und -übertragungsverfahren werden die Angaben über Titel, Interpret und Album als Metainformationen in einem ID-Tag gespeichert. Bekannte Beispiele hierfür sind das MP3-Dateiformat und Digital Audio Broadcast (DAB). Da die ID-Tags zwar die gleichen Informationen enthalten, aber nicht von allen Systemen interpretiert werden kann, gibt es Bestrebungen zur Vereinheitlichung der ID-Tags.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Tag
Englisch: tag
Veröffentlicht: 17.06.2018
Wörter: 342
Tags: #Programmiersprachen #Webservices
Links: Formular, Adresse, Antenne, Auszeichnungssprache, Bild