TNC (threaded Neill-Concelman)

Der koaxial aufgebaute TNC-Stecker ist ein Mikrowellenstecker, der in seinen Abmessungen dem BNC-Stecker gleicht. Anstelle der Bajonett-Verriegelung hat die TNC-Verbindung eine Schraubverriegelung, wodurch eine höhere HF-Dichtigkeit erreicht wird. Dieser HF-Stecker wird dort eingesetzt, wo mechanische Beanspruchungen dem Einsatz von BNC-Steckern entgegenstehen.

Eingesetzt wird dieser HF-Stecker in Antennenanlagen, an LNB-Converter und in WLANs. TNC-Stecker sind in der IEC-Spezifikation 169-17 für Frequenzen bis 11 GHz oder 16 GHz ausgelegt, sie können mit erheblicher Dämpfung aber auch bis 18 GHz (IEC 196-26) eingesetzt werden. Der TNC-Stecker hat eine Impedanz von 50 Ohm und kann an die Koaxialkabel RG-58, RG-213 und RG-316 angeschlossen werden.

TNC-Stecker, Foto: NoCat

TNC-Stecker, Foto: NoCat

Das TNC-Steckersystem gibt es ebenso wie die SMA-Stecker in einer Reverse-Version bei der die Buchse mit dem Stift und der Stecker mit dem Kelch ausgestattet sind. Die TNC-Steckverbindung ist in den MIL-Standards MIL-C-39012 und MIL-C-23329 spezifiziert.

Informationen zum Artikel
Deutsch: TNC-Stecker
Englisch: threaded Neill-Concelman - TNC
Veröffentlicht: 29.08.2007
Wörter: 138
Tags: #HF-Stecker
Links: 50-Ohm-Impedanz, BFOC (bayonet fibre optic connector), BNC (bayonet Neil Concelmann), Dämpfung, Frequenz