TMS (transportation management system)

Transportmanagementsysteme (TMS) sind Software-Pakete für logistische Aufgaben und für die Planung, Überwachung und Optimierung von Warentransporten. Es geht um den Vergleich von Transporttarifen, um Preise und Transportzeiten. Außerdem um das Monitoring, mit dem die Sendung jederzeit transparent und ortsbezogen verfolgt und überwacht werden kann.


Transportmanagementsysteme sind eigenständige Programme oder Software-Module für das Enterprise Resource Planning (ERP) oder das Supply Chain Management (SCM). Sie werden von Unternehmen genutzt, die Waren an andere Unternehmen liefern. So von Spediteuren, Produzenten, Distributoren, Großhändlern, Einzelhändlern und anderen Logistikunternehmen. TMS-Systeme sind direkt angebunden an die Systeme für das Enterprise Resource Planning (ERP), von denen sie ihre Aufträge, Posten und Kundeninformationen erhalten. Bei der Auftragsausführung übermitteln sie Transportinformationen wie die Frachtnummern, die Kosten und die Standorte an das ERP-System, die die Lieferketten jederzeit nachverfolgen können. Die ERP-Systeme sorgen für die Auftragsverwaltung, die Rechnungsstellung und die Bestandsverwaltung, während die Lagerverwaltungssysteme (WMS), für die Eingangs- und Ausgangslogistik sorgen und entsprechende Informationen an die TMS-Systeme geben.

Mit TMS-Systemen können Kosten reduziert und die Effizienz der Logistik verbessert werden. Faktoren, die zur Kundenzufriedenheit und zur Kundenbindung beitragen.

TMS-Systeme können die unterschiedlichen transportübergreifenden Speditionsarten wie Bahn, Lkw, Luchtfracht oder andere Transportarten unterstützten, selbst grenzüberschreitend.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Transportmanagementsystem
Englisch: transportation management system - TMS
Veröffentlicht: 05.01.2021
Wörter: 212
Tags: Warenwirtschaft
Links: ERP (enterprise resource planning), Information, Kundenbindung, Lagerverwaltungssystem, Monitoring