TKG (Telekommunikationsgesetz)

Das Telekommunikationsgesetz (TKG) stammt aus dem Jahr 196 und regelt die Marktbedingungen und den Wettbewerb im Bereich der Telekommunikation. Durch so genannte asymmetrische Regulierung soll das Telekommunikationsgesetz für mehr Wettbewerb. Indirekt sorgt das TKG-Gesetz auch über Preisgestaltung und die angebotenen Dienste und Leistungen von Netzbetreibern und Providern. Darüber hinaus sorgt es für flächendeckende, angemessene und ausreichende Dienstleistung in der Telekommunikation und legt die Frequenzordnung fest.

Das Telekommunikationsgesetz (TKG) löst das frühere Telefonmonopol der Deutschen Telekom ab.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Telekommunikationsgesetz - TKG
Englisch: telecommunications act
Veröffentlicht: 29.02.2008
Wörter: 82
Tags: #Telekommunikation
Links: Dienst, Leistung, NB (Netzbetreiber), provider, TK (Telekommunikation)