TAPI (telephony application programming interface)

Telephony Application Programming Interface (TAPI) ist eine netzunabhängige Programmierschnittstelle (API) für Windows für die Computer-Telefonie-Integration (CTI). TAPI wurde von Microsoft und Intel entwickelt und ist für Einzelplatzlösungen konzipiert, zur Unterstützung von Telefonie-Anwendungen für Windows-basierte Personal Computer (PC) und von LANs.


In einer anderen Version unterstützt TAPI auch Third-Party-Lösungen mit Windows NT. Eine Erweiterung hin zu VoIP erfährt TAPI in einer dritten Version, TAPI 3.x, mit der neben den klassischen Telefondiensten auch der Zugriff auf Audio- und Video-Streams möglich wird.

Mit der TAPI-Schnittstelle lassen sich neben Funktionen wie Gesprächsaufbau, Telefonkonferenzen oder Gesprächsweiterleitungen auch Bürofunktionen wie Datenbankzugriffe aktivieren. Die Programmierschnittstelle kann gleichermaßen in ISDN, Mobilfunknetzen und im Public Switched Telephone Network (PSTN) eingesetzt werden.

Beispiele 
   für Programmierschnittstellen

Beispiele für Programmierschnittstellen

Neben der TAPI-Variante von Microsoft und Intel gibt es eine weitere Variante, die von einer Kooperation der Firmen Apple, AT&T, IBM und Siemens entwickelt wurde. Diese Kooperation hat den Namen Versit und hat beim Personal Data Interchange, Conferencing and Messaging und in der Computer-Telefonie-Integration (CTI) Standards ausgearbeitet.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: telephony application programming interface - TAPI
Veröffentlicht: 17.10.2013
Wörter: 178
Tags: #Telekommunikations-Sprachdienste
Links: API (application programming interface), Apple, CTI (computer telephony integration), Erweiterung, Fernsprechnetz