TAP (terminal access point)

Bei der klassischen Ethernet-Verkabelung mit Yellow Cable - einem Relikt aus den 70er Jahren - konnte man weitere Endgeräte ohne LAN-Betriebsunterbrechung anschließen. Dafür gab es den Terminal Access Point ( TAP). Bei diesem Anschluss wurde die Isolierung des Kabels bis hin zum Innenleiter angebohrt, anschließend wurde eine Sonde an den Innenleiter des Koaxialkabels gepresst und gleichzeitig durch eine Klemme Kontakt zum Außenleiter ( Schirmung) hergestellt. Sonde und Klemme waren mit dem Transceiver verbunden.

Diese Technik wird heute nicht mehr angewandt, weil das Yellow Cable zu den Relikten aus den Anfangsjahren von Ethernet gehörte und daher seit den 90er Jahren nicht mehr eingesetzt wird.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: terminal access point - TAP
Veröffentlicht: 01.12.2014
Wörter: 103
Tags: #Ethernet
Links: AP (access point), Anschluss, Anzapfung, Ethernet, Gelbes Kabel